Search
Add Listing

DIE SCHMIEDEHÄMMER IN KROPA SIND NOCH NICHT VERSTUMMT

Opis

Wenn man an Kropa denkt, dann kommt man nicht an der Schmiedetradition vorbei, die diesen Ort im Lipnica-Tal Jahrhunderte lang prägte. Das Lied der Schmiedehämmer war einst auf Schritt und Tritt vernehmbar. Beim heutigen Überfluss an billigen Nachbildungen von Schmiedeerzeugnissen scheint es, als stürbe die Schmiedetradition allmählich ab, doch ist es bei weitem nicht so – nicht in Kropa!

Schon bei einem Spaziergang durch Kropa wird einem schnell klar, dass die Tradition der Schmiedekunst noch stark mit diesem Ort verwoben ist. Sowohl im alten als auch im neueren Teil der Stadt stößt man auf die Früchte der mehr als 700 Jahre alten Tradition. Künstlerisch gestaltete Fenstergitter, massive Geländer, originalgetreu geschmiedete Aushängeschilder und anderer geschmiedeter Zierrat an den Häusern zeigen, wie stolz die Einwohner von Kropa auf ihre Tätigkeit noch sind.

Bei UKO Kropa schlagen immer noch die Schmiedehämmer.

Zunächst behielten die Einwohner von Kropa das künstlerische Ausdrücken in Eisen für sich. Ende des 19. Jahrhunderts aber waren die Fundamente für die planmäßige Arbeit auch auf diesem Gebiet gesetzt. In den nächsten Jahrzehnten erreichte die Schmiedekunst von Kropa eine beneidenswerte Ebene und hatten einen weltweiten Wiedererkennungswert.

Die Schmiede widmen jedem Detail besondere Aufmerksamkeit.

Die Schmiedetradition in Kropa setzt heutzutage das Unternehmen UKO Kropa d.o.o. fort, das den gegenwärtigen Trends folgt und sich mit seinen Schmiedeerzeugnissen den Anforderungen des gegenwärtigen Marktes anpasst. In ihren Werkstätten entstehen Zier- und Gebrauchsgegenstände.

„Unter den interessanten Gegenständen aus unserer Werkstatt ist ein Kerzenleuchter, den der Architekt Jože Plečnik entwarf“, sagt Tomi Kržišnik von UKO Kropa. „Der Großteil der Produkte ist handgeschmiedet und deswegen einzigartig.“

Bei der Anfertigung von Kerzenleuchtern benutzt man Bestandteile, die Lebenskraft geben: erzhaltige Erde, Feuer, Luft, Wasser und Schweiß.

Kerzenleuchter, den der berühmte Architekt Jože Plečnik entwarf.

Die Tradition der Schmiedekunst ist auf dem gesamten Gebiet der Gemeinde Radovljica und auch über ihre Grenzen hinaus zu spüren. Eine von den Schmieden von UKO gebaute abstrakte Darstellung der Esse von Kropa ziert den Kreisverkehr zwischen Radovljica und Lesce. Auf dem Parkplatz vor dem Eingang zum alten Stadtkern von Radovljica kann man einzigartige geschmiedete Straßenlampen bewundern. Sowohl die Skulptur der Esse als auch die Straßenlampen sind das Ergebnis der Zusammenarbeit der Künstler, die die Idee dazu lieferten, und der Schmiede. Bei UKO wurden auch die Straßenlampen geschmiedet, die den Fußweg um den Bleder See beleuchten. Der Stadt Kranj verleiht das Geländer auf der Kokrica-Brücke einen Hauch von Kropa.

Die Produkte sind das Ergebnis der Zusammenarbeit von Künstlern und Schmieden.

Fotos: UKO Kropa d.o.o.

UKO KROPA d.o.o.

Kropa 7a

4245 Kropa

T. +386 (0)4 533 73 00

info@uko.si

www.uko.si

Lokacija / Kontakt

Na naši strani uporabljamo piškotke za pravilno delovanje strani in beleženje obiskanosti strani. S strinjanjem nam dovolite uporabo piškotkov.

Privacy Settings saved!
Nastavitve zasebnosti

Ko obiščete katero koli spletno mesto, le to lahko shranjuje ali pridobi podatke v vašem brskalniku, večinoma v obliki piškotkov. Tukaj nadzirate svoje osebne nastavitve za piškotke.

Ti piškotki so potrebni za delovanje spletnega mesta in jih ni moč onemogočiti.

Za pravilno delovanje spletne strani uporabljamo naslednje tehnične piškotke
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren